Verleumdung im Internet

verleumdung-im-internet

Verleumdung im Internet ist ein zunehmendes Problem, welches für Unternehmen zu einer ernstzunehmenden Gefahr werden kann. Was Verleumdung im Internet genau ist und was man dagegen tun kann, erklären wir Ihnen hier.

Was ist Verleumdung? – Eine Definition

Bei der Verleumdung geht es darum, dass wider besseren Wissens falsche Tatsachen über eine Person oder ein Unternehmen verbreitet werden und der Verbreiter die Person oder das Unternehmen damit herabgewürdigt.

Verleumdung vs. Üble Nachrede: Was ist der Unterschied?

Zunächst erscheint es so, als würden sich diese beiden Tatbestände gleichen. Bei der Verleumdung geht es – ebenso wie bei der üblen Nachrede – darum, jemanden öffentlich herabzusetzen. Allerdings gibt es einen wesentlichen Unterschied: Bei der Verleumdung weiß der Verbreiter genau, dass er Unwahrheiten verbreitet. Bei der üblen Nachrede geht der Verbreiter davon aus, dass seine Aussagen der Wahrheit entsprechen. Die Verleumdung beschreibt also die bewusste Verbreitung von Lügen.

Verleumdung schadet dem Ruf – und das hat Folgen

Jemand verbreitet unwahre Behauptungen über Ihr Unternehmen? – Das kann schnell zu einem gewaltigen Imageschaden führen und das Ansehen Ihres Unternehmens gefährden. Solch ein Reputationsschaden kann schwerwiegende Folgen haben, denn kaum ein Kunde wird sich für einen Anbieter entscheiden, über den er bisher viel Schlechtes gehört hat.

Verleumdung im Internet durch Online Bewertungen

In Zeiten von Online Bewertungen ist Verleumdung im Internet besonders akut. Denn durch diese Bewertungen verbreiten sich negative Kommentare und Lügen äußerst schnell – und können auch von jedem direkt eingesehen werden. Ein Großteil der Online-Käufer checkt Bewertungen vor dem Kauf eines Produkts. Schlechte Bewertungen und Verleumdung im Internet beeinflusst also direkt die Kaufentscheidung von potenziellen Kunden.

Die rechtliche Lage bei Verleumdung im Internet

Wer wissentlich falsche Tatsachen öffentlich verbreitet und damit eine Verleumdung nach §187 StGB begeht, dem droht eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe. Daneben kann auch ein Anspruch auf Schadensersatz bestehen. Neben diesen strafrechtlichen Folgen, können auch zivilrechtliche Folgen in Form eines Unterlassungsanspruchs geltend gemacht werden.

Verleumdung im Internet müssen Sie also nicht einfach akzeptieren. Auch im Internet darf niemand wider besseren Wissens Lügen über Sie verbreiten.

Wie kann ich gegen Verleumdung im Internet vorgehen?

Wenn Sie Verleumdung im Internet erfahren, können Sie zunächst das Gespräch mit der Gegenseite suchen – und den Verbreiter auffordern, seine Lügen im Internet zu entfernen und richtigzustellen. Funktioniert dies nicht, können Sie auch Anzeige erstatten und einen Strafantrag stellen.

Online Bewertungen löschen lassen

Es gibt aber auch eine andere Möglichkeit: Sie können schlechte Online-Bewertungen auch einfach löschen lassen. Denn Verleumdung im Internet ist nicht zulässig und muss auch in Form von Bewertungen nicht akzeptiert werden! So können Sie beim Betreiber der Bewertungsplattform ein Entfernen der entsprechenden Bewertung beantragen. Da dies in der Praxis ohne anwaltliche Hilfe allerdings wenig erfolgversprechend ist empfehlen wir, einen Anwalt hinzuzuziehen. Unsere ORM Software erledigt dies ganz einfach mit einem Klick für Sie. Wir scannen regelmäßig automatisiert das Internet nach negativen Bewertungen zu Ihrem Unternehmen und wenn wir eine solche finden, informieren wir Sie umgehend. Sie können anschließend einfach per 1-Klick-Löschantrag das Löschen der Bewertung beantragen. Der Fall wird damit an unsere Anwälte weitergeleitet und diese kümmern sich um alles weitere!

Online Reputation Monitoring mit ORM Center

Um den Ruf Ihres Unternehmens zu wahren sollten Sie regelmäßig das Internet nach Bewertungen und Kommentaren durchsuchen und Ihren Online-Ruf permanent monitoren. Denn nur so können Sie einer Rufschädigung und einem Reputationsverlust vorbeugen, indem Sie schnell reagieren.

Da dies in der Praxis zeitlich allerdings kaum umsetzbar ist, erledigt unser ORM Tool diese Aufgabe für Sie. Sie erhalten regelmäßige Reportings über Ihren Online-Ruf und werden bei schlechten Bewertungen sofort benachrichtigt. So können Sie direkt handeln, einen Imageschaden vermeiden und die Reputation Ihres Unternehmens sichern.

Das könnte Sie auch interessieren:
ueble-nachrede-im-internet

Üble Nachrede im Internet

Inhaltsverzeichnis Was ist Üble Nachrede? Definition. Üble Nachrede im Internet Üble Nachrede oder Verleumdung? – Das ist der Unterschied! Wie ist die rechtliche Lage bei Übler Nachrede? Aber was tun…
verleumdung-im-internet

Verleumdung im Internet

Inhaltsverzeichnis Was ist Verleumdung? – Eine Definition Verleumdung vs. Üble Nachrede: Was ist der Unterschied? Verleumdung schadet dem Ruf – und das hat Folgen Verleumdung im Internet durch Online Bewertungen…
empfehlungsmarketing

Empfehlungsmarketing

Inhaltsverzeichnis Definition: Empfehlungsmarketing – was ist das? Mundpropaganda oder Empfehlungsmarketing? – Der Unterschied! Mit gutem Empfehlungsmarketing Reputation verbessern und Umsatz steigern Tipps für gutes Empfehlungsmarketing Das Vertrauen der Kunden gewinnen…